Fading memories

Digitaldruck, je 90x60cm

Eine Serie inszenierter Portraitfotos, die den Eindruck erwecken, spontan und eher beiläufig entstanden zu sein. Man sieht Personen in Nahaufnahmen, die alle eine Gesichtsverletzung aufweisen. Manche Verletzungen sind frisch, manche älter. Ausdruck und Ambiente geben keine Hinweise, wie oder wo die Verletzung entstanden sein könnte. Die Portraitierten blicken meist frontal in die Kamera, als erwarteten sie vom Betrachter Aufklärung über das Geschehene.

Entstehungsjahr: 2012

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*